Spots Guru

Trouves les meilleures sessions à proximité en 1 clic.
simple, personnalisable et collaboratif

Parapente Davos_Jakobshorn

Parapente Davos_Jakobshorn

Conditions Optimales

Dir. vent : NNW NW WNW WSW SW SSW
Vent: Mini: 0| Maxi 25 kmh Rafale Max : 30 kmh

Description

H 2470- 2525 m
rating 4/6
zwei Startplätze.
viel genutzt, soaring, guter xc möglich
Direct link to www.xcontest.org flights
Region: Davos - SwitzerlandSee flights near this point [ 211 ]Site record : 34.1 kmLink to more information : -
Region: Schweiz, Davos - AustriaSee flights near this point [ 198 ]Site record : 86.9 kmLink to more information : -
function cIt(iIP)
Besonders interessante Jahreszeit: Dezember bis Februar.
Kontakt: https://www.luftchraft.ch/home/
http://www.aaaparagliding.ch/flugberg/
Sommer: In der schneefreien Zeit starten wir entweder direkt am Jakobshorn bei der Engelsstatue oder am Brämabüel. Sollte der Wind zu stark sein, haben wir weitere Startmöglichkeiten
bei der Jatzhütte oder bei "rot-wiss".
Die Landung findet jeweils in der Nähe der Talstation beim Restaurant BolgenPlaza statt.
Winter: Unser normaler Startplatz im Winter befindet sich direkt auf der Terrasse der Jatzhütte. Sollte der Wind da nicht passen, haben wir alternative Plätze auf dem Jakobshorn bei der Engelsstatue.
Gelandet wird im Winter je nach thermischer Situation entweder direkt wieder bei der Jatzhütte oder dann unten in Davos bei der Talstation des Fuxagufer-Sessellifts.
Von Davos mit der Bergbahn auf das Jakobshorn (1/2 h).
Besonders gut im Winter: den Wegweisern zur Jatzhütte folgen, eine beliebte Rast für Sonnenhungriger. Dort SP, Winterthermik steigt aus den Wäldern des Sertigtals auf - um sie zu nutzen nicht direkt nach dem Start nach rechts Richtung LP fliegen, sondern erst gradlinig vom Hang weg Richtung SW. Mit etwas Glück kann man dann Bärte erwischen, die zum Grat hinauftragen.
Am Gipfel kann man trotz der großen Höhe recht oft fliegen. Beliebt sind Südwindlagen zum Soaren am langen Grat über dem Sertigtal. Bei Nord- und hochgreifendem Talwind im Sommer kann man auf das Brämabüel ausweichen, einen Kilometer nördlich des Jakobshorns am Ende des Grates. Von dort kann man in fast alle Himmelsrichtungen starten.
Gleich unterhalb der Jakobshorn Bergstation befindet sich der Startplatz vom Jakobshorn. Der Startplatz Jakobshorn Gipfel ist oben leicht geneigt und geht dann weiter unten in eine steilere Schutt- und Geröllhalde über.
Generell von den einheimischen Piloten gemieden wird der SP über das Felsband Richtung NNW. Bei schwachem bis mässigem Nordwind besteht die Möglichkeit, gegen die Seile der Jakobshornbahn, Richtung Norden zu starten. Dies ist aber ein inoffizieller Startplatz und sollte nur routinierten Pilotinnen/Piloten vorbehalten bleiben. Der Schwierigkeitsgrad für den Nordstartplatz ist als schwer einzustufen.
Beim Start auf der Piste ist auf die Skifahrer und Snowboarder zu achten. Aus Sicherheitsgründen sollten die Seile der Bahn weder über- noch unterflogen werden. Unmittelbar nach dem Start links drehen und vor dem Masten zwischen Masten und Felsen raus fliegen.
Im Sommer ist ein Starten von diesem Startplatz wegen des starken Talwindes aus Nord Lee vom Brämabüel nicht zu empfehlen. .
Bei starkem Nord- bis Südostwind ist ein Start vom Jakobshorn wegen Leeturbulenzen generell zu meiden. Ausweichmöglichkeiten sind Brämabüel oder auf der andern Talseite, Parsenn Schatzalp.
Inmitten einer grandiosen Skilandschaft, direkt vor dem "Zauberberg" gelegen, ist Davos inbesondere bei westlichem "Hudelwetter" relativ gut geschützt und gilt dann als Geheimtipp.
Eine grandiose Thermik zeichnet das von Graubünden isolierte Gebiet aus. Sogar im Winter, wenn die Landschaft noch verschneit ist, geht es oftmals über dem Wald, südlich vom Jatzlift, hoch zu und her... Im Sommer muss man sich vor starkem Talwind etwas in Acht nehmen.
Vom Jakobshorn lässt sich auch vortrefflich 'Strecke machen'.

Übers Silvretta geht es ins Montafan. Auch das Untrerengadin ist möglich, genau wie das Inntal. Talrunden sind absolut üblich und wegen der Klasse-Kulisse auch zu empfehlen. Doch auch ein Überflug des Skigebietes hat seinen Reiz und die Landung beim Carjöler wird von Langläufern und Fussgängern bewundert.
Schwierigkeit
Wind ist in jeder Form gefährlich - egal ob Höhenwinde, Föhn oder der starke Wind im Talkessel. Dann können auch geländebedingte Turbulenzen auftreten. Wenn Höhen- und Talwinde gegenläufig sind, sind die Scherwinde dazwischen teilweise etwas problematisch. Wenn diese Schicht bis kurz über den Landeplatz absinkt, kann es heikel werden...
Starke Winde aus westlicher bis nordwestlicher Richtung lassen die Flugbedingungen über Davos auch für Könner ungeniessbar werden.
Im Winter ist ein Start bei Nordwind problematisch, da entsprechende Startplätze dann fehlen (Brämabüel ist im Winter nur mit Skiern zu erreichen).
Soaringbedingungen - Sommer: Durch den etwas stärkeren Wind im Talboden ist am späteren Nachmittag gemütliches Soaring an der Geländekante bei Brämabüel angesagt.
Winter: Bei mässigen bis starkem Wind aus Süd bis Südwest Soaring am Jakobs- und Jatzhorn möglich.
Wissenswertes
Seilbahn: Jakobshorn-Bahn
Tel. +41 (0)81/414 90 00
Fliegertreff: Jakobshorn Gipfel, 7270 Davos Platz
Telefon: +41 (0)81 413 70 04
Fax: +41 (0)81 413 19 64
Startplatz
Startfenster:
Ausrichtung:SW,W,NW
Schwierigkeit:Mittel
Hoehe:2560 m
Bergbahn:Ja
Koordinaten:9.84544288,46.77280358
Marschzeit:5 min
Von Davos mit der Bergbahn auf das Jakobshorn. Gleich unterhalb der Jakobshorn Bergstation befindet sich der Startplatz vom Jakobshorn. Der Startplatz Jakobshorn Gipfel ist oben leicht geneigt und geht dann weiter unten in eine steilere Schutt- und Geröllhalde über. Generell von den einheimischen Piloten gemieden, wird ein Start über das Felsband Richtung NNW. Bei schwachem bis mässigem Nordwind besteht die Möglichkeit, gegen die Seile der Jakobshornbahn, Richtung Norden zu starten. Dies ist aber ein inoffizieller Startplatz und sollte nur routinierten Pilotinnen/Piloten vorbehalten bleiben. Der Schwierigkeitsgrad für den Nordstartplatz ist als schwer einzustufen. Beim Start auf der Piste ist auf die Skifahrer und Snowboarder zu achten. Aus Sicherheitsgründen sollten die Seile der Bahn weder über- noch unterflogen werden. Unmittelbar nach dem Start links drehen und vor dem Masten zwischen Masten und Felsen raus fliegen. Im Sommer ist ein Starten von diesem Startplatz nicht zu empfehlen, wegen des starken Talwindes aus Nord Lee vom Brämabüel.
Bei starkem Nord- bis Südostwind ist ein Start vom Jakobshorn wegen Leeturbulenzen generell zu meiden.
Ausweichmöglichkeiten sind Brämabüel oder auf der andern Talseite, Parsenn Schatzalp.
Take off : - TO 'Jakobshorn Gipfel': 3min from gondola station; windsock on top of mountain;
- TO 'Jatzhüzze': 10min from gondola (see picture): S-SW-W; easy.
- TO 'Brämabüel': 20min from top of the mountain
DHV Details anzeigen
N046° 46' 22.17"   E009° 50' 45.05"© paraglidingspots.com · last update 7/2022Feedback / Correction
popularité: 41 Vues

Prévisions Météo Paragliding Davos_Jakobshorn

Où faire du Parapente | Davos_Jakobshorn

Outil de prévision tout-en-un
- Prévision sur-mesure et automatisée
- Balises en temps réels
- Atlas des spots
- 16 modèles météo

Sites à proximité

Guide de voyage Parapente Chamonix

Partenaire le plus proche

Parapente Davos_Jakobshorn
Acrobi Parapente