Spots Guru

Trouves les meilleures sessions à proximité en 1 clic.
simple, personnalisable et collaboratif

Parapente Niesen

Parapente Niesen

Conditions Optimales

Dir. vent : WSW SW SSW S SSE SE
Vent: Mini: 0| Maxi 25 kmh Rafale Max : 30 kmh

Description

H 2250-2300 m / medium-difficult
rating 6/6
sehr frequentiert, sehr guter xc möglich. Ein spot für Fortgeschrittene. Bergbahn.
Direct link to www.xcontest.org flights
Region: null - SwitzerlandSee flights near this point [ 182 ]Site record : 146.6 kmLink to more information : -
Region: Mülenen - SwitzerlandSee flights near this point [ 345 ]Site record : 151.2 kmLink to more information : -
Region: null - SwitzerlandSee flights near this point [ 98 ]Site record : 179.8 kmLink to more information : -
Region: null - SwitzerlandSee flights near this point [ 42 ]Site record : 149.4 kmLink to more information : -
function cIt(iIP)
http://www.cloud-7.ch/de/fluggebiete.php
Marschzeit: 5 min
Landeplatz 1: Heustrich 697 m Schwierigkeit: Schwer (Nahkontrollbereich Flugplatz Richenbach)
Landeplatz 2: Spiez 640 m Schwierigkeit: Leicht
Bergbahnen Ja / Niesen Bahn Früling bis Herbst
Vorsicht Nahkontrollbereich Flugplatz Richenbach. Infotafel beim Startplatz beachten Günstige Preise / Halbtax / Achtung pro fahrt max. 10 Gleitschirmpiloten
Die Pyramide im Berner Oberland ist ein sehr beliebtes
Ausflugsziel bei Ausflügler und Gleitschirmpiloten.
Der steil abfallende Süd-Startplatz oder der einfachere
Südwest-Startplatz laden für weite Streckenflüge
Richtung Zweisimmen, Gstaad, Lenk, Kandersteg oder
bis ins Wallis ein.
Ideale Startzeiten im Sommer sind 08.30-12.00 Uhr
oder abends. An warmen Sommernachmittagen Richtung
Frutigen muss mit einem sehr starken Talwindsystem
gerechnet werden. (Beginnt ca. 11.30 Uhr).
Da der Niesen bei Gleitschirmpiloten sehr beliebt ist,
muss an Wochenenden bei der Niesenbahn oft mit sehr
langen Wartezeiten gerechnet werden.
Die Drahtseilbahn kann aus Sicherheitsgründen maximal 10
Gleitschirmpiloten pro Fahrt befördern.
Das Fluggebiet ist bei Nordwind und Bise nicht geeignet,
obwohl es einen Nord-Startplatz gibt. Der Start ist
aber sehr schwer und anspruchsvoll (Klippenstart).
Bei Bisenlage ist der Anflug auf Spiez anspruchsvoll da
gegen den Wind geflogen werden muss (Gleitzahl beachten).
Der Aussenlandeplatz Höistrich ist nicht einfach anzufliegen da er vom Gelände her sehr anspruchsvoll ist und der Nahkontrollbereich Flugplatz Reichenbach strikt
beachtet werden muss.

Rund um den Niesen gibt es genügend Landemöglichkeiten.
Es muss aber beachtet werden, dass es recht viele kleine
Flugplätze in der Region gibt wo eienen Nahkontrollbereich
und Flugverbotszonen für Gleitschirme und Deltas strikt
eingehalten werden muss (Flugplätze Reichenbach
(Fallschirmspringer), Thun, Saanen, Zweisimmen, St- Stepan,
Sannen, Meiringen und LS D14 bei Kandersteg).
Der Landeplatz bei Spiez ist sehr einfach bei guten Wind-
und Wetterbedingungen. Es kann auch in Frutigen beim
alten Flugplatz am oberen Ende gelandet werden.
Nicht zu verwechseln mit dem Flugplatz Reichenbach der noch
aktiv ist (Fallschirmspringer und Flugzeuge).
Infotafel Fluggebiet Frutigen SHV
Infotafel Landeplatz HeustrichF
http://www.thpe.ch/fluggebiete/niesen/index.html
Jahreszeit:
Während der Niesenbahnsaison Mai bis Anfang November.
Das Fluggebiet:
Einer der besten Ausgangspunkt für Streckenflüge.
Sogar an stabilen Tagen verspricht der Niesen immer noch der eine oder andere gute Flug.
Gefahren:
Nicht fliegen bei Bise.
Hochfahren: mit Niesenbahn
Startplatz:
Es hat einen Startplatz Richtung Süden und einer Richtung Westen. Beide sind steil.
Landeplatz Frutigen:
Meistens starker Talwind.
Landetaxe zu entrichten beim Hangar.
http://birdsgsc.ch/wp-content/uploads/2012/08/Info-Niesen-A3-2012.12.04.pdf
Landeplatz Emdtal:
http://birdsgsc.ch/wp-content/uploads/2012/08/Info-Niesen-A3-2012.12.04.pdf
CTR Reichenbach:
Bitte fliege nicht in die CTR rein. Das Landen auf dem Flugplatz Reichenbach ist sowieso tabu.
DHV Details anzeigen
Der Niesen ist Chrigel Maurer's Hausberg und durch ihn zu Berühmtheit gekommen. Er liegt zwischen Bern und Interlaken, am Alpenrand und ist die erste richtig grosse Erhebung aus dem Flachen davor. Der grosse Vorteil des Niesen ist eine Südost-flanke die sich in einer Bergkette fortsetzt,und der grosse Höhenunterschied zum Tal von 1600m(!): Hier steht schon früh die Sonne drin und erlaubt damit einen frühen Start-Zeitpunkt.
Es gibt 3 Startplätze: SO (Zwischenstation), S, SW
http://ulrichprinz.de/air/topspots/index.html#br
Seilbahn. http://www.niesen.ch
Der örtliche Club Birds Gleitschirmclub bittet um Beachtung: durch seine Lage ist der Niesen kein einfacher Flugberg - er ist durch seine Form verschiedensten Winden ausgesetzt. Im Tal zwichen LP Heustrich und Frutigen bläst meist ab Mittag ein starker Talwind - dieser Gegenwind kann bereist ab Höhe der Mittelstation sehr störend sein. Der Niesen liegt außerdem innerhalb des Nahkontrollbezirks des Flugplatzes Reichenbach, siehe Infotafeln beim Startplatz. Zum Schutz des Fluggebietes auf keinen Fall einfliegen. Der Flug ist so zu planen, dass auch bei starkem Talwind die Landeplätze erreicht werden können.
Der pyramidenförmige Niesen steht wuchtig in der Berner Landschaft. Vom museumsreifen Bahnhöfli aus betrachtet, macht jeder der 2362 Höhenmeter deutlich mehr Eindruck als man erwarten würde.
Auf dem Gipfel findet man den idealen Südstartplatz (oder deutlich anspruchsvollere Alternativen) und sauber gestaffelte, kleine und grosse Streckenziele.
An gut sichtigen Tagen geniesst man hier eine unglaubliche Aussicht zu Eiger, Mönch und Jungfrau, genauso wie zu den Bergen der französischen Alpen. Ein toller Flugberg mit zuverlässiger Thermik!

Flug
Verlässliche Aufwinde sind insbesondere in den Morgenstunden der Garant für langes Flugvergnügen. Im Südwesten wartet das Albristhorn. Für die Einsteiger sind einfache Flüge zur 'Schwandegg' oder ins Frutigtal empfehlenswert.
Der Niesen ist in den letzten Jahren zum Ausgangspunkt von gewaltigen Streckenflügen geworden! zB über den Alpenhauptkamm ins Wallis und dann Richtung Furka...
Schwierigkeit
Es ist empfehlenswert, den Wind auf der Plattform (höchster Punkt des Niesens)zu überprüfen. Lee wirkt sich hier fatal aus! Bei Nordwindkomponenten und/oder starkem Wind ist der Startplatz Niesen nicht zu empfehlen. Nie bei Nord bis Ost-Wind starten
Im Sommer sind an den Startplätzen heftige thermische Aufwinde zu erwarten.
Der Landeplatz in Mülenen befindet sich in einer "Enklave" des Sperrgebietes des Flugplatzes Reichenbach.
UNBEDINGT diese Restriktion beachten (siehe Infotafeln bei der Talsation, am Gipfel)!!!
Niesenbahn: fährt wohl fast immer.?
Talstation Mülenen
Tel. +41 (0)33/676 11 12
Startplatz
Startfenster:
Ausrichtung:S
Schwierigkeit:Mittel
Hoehe:2280 m
Bergbahn:Ja
Koordinaten:7.64958013,46.64414295
Marschzeit:5 min
Von Mülenen mit der Standseilbahn bis zum Gipfel. Von dort zu Fuss zum Startplatz. Der Startplatz ist eine steile Wiese.
EINFLUG IN FLUGPLATZVERKEHRSZONE REICHENBACH VERBOTEN!
Infotafel Talstation und Startplatz S beachten.
N046° 38' 39.41"   E007° 38' 55.87"© paraglidingspots.com · last update 7/2022Feedback / Correction
popularité: 16 Vues

Prévisions Météo Paragliding Niesen

Où faire du Parapente | Niesen

Outil de prévision tout-en-un
- Prévision sur-mesure et automatisée
- Balises en temps réels
- Atlas des spots
- 16 modèles météo

Sites à proximité

Guide de voyage Parapente Chamonix

Partenaire le plus proche

16 Vues